FU Berlin – Zertifikate für MULTIPURE Trinkwasserfilter

Analysen

 
 

NSF  FU Berlin  State of California Department of Health Service

       

     

    Langzeitstudie der FU - FREIE UNIVERSITÄT Berlin

    Institut für Hygiene – Prof. Dr. med. H. Rüden
    Projektleiter Dr. Ing. M. Möritz

    Auszugweise Abschrift

    Abschlussbericht zum Forschungsvorhaben:

    "Mikrobiologie und Einsatzgebiete von Trinkwasserfiltern"
    MULTIPURE MP-750 SSCT – im Dezember 1997

    Filtermaterialien:

    "Es fanden sich weder mit der Filtermethode noch mit der Mixmethode Mikroorganismen auf den ungebrauchten Filtermaterialien."

    Langzeitversuche mit acht Testfiltern:

    "Über einen Zeitraum von zweimal drei Monaten wurde zweimal wöchentlich das Filtrat der acht Testfilter sowie das Leitungswasser des Wasserzulaufes auf die mikrobielle Qualität gemäss den Grenz- und Richtwerten der deutschen Trinkwasserverordnung sowie auf weitere humanpathogene Keime untersucht."

    "Die mikrobielle Qualität des Filtrats entsprach über den gesamten Untersuchungszeitraum den Grenz- und Richtwerten der DeutschenTrinkwasserverordnung. Auch die zusätzlich zur Trinkwasserverordnung untersuchten Mikroorganismen (Pseudomonaden, Legionellen, weitere gramnegative Bakterien und Pilze) liessen sich nicht nachweisen."

    " ... Dieses Ergebnis ist als sehr gut zu bewerten, da viele Filtersysteme die mikro- biologische Qualität des zugeführten Wassers verschlechtern."